Kennst du jemanden, der auch von diesem Artikel profitieren könnte? Dann teile meinen Beitrag! Vielen Dank

heimisches Super-Food für dein Immunsystem

Diese schönen roten Früchte der Hundsrose eignen sich bei weitem nicht nur zur Dekoration. In meinem Beitrag erfährst du unter anderem, wie du dieses tolle Wildobst in deine Natur-Apotheke sowie auch in deine Haut-Pflege einbauen kannst und was das Kinderlied „Ein Männlein steht im Walde“ mit der Hagebutte zu tun hat!

weitere Bezeichnungen der Rosa Canina: Heckenrose, Büschelrose, Buschrose, Dornapfel, Dornrose, Hetschepetschen, Rosenbeere, Schlagdorn, Staudenröschen, Steinröschen, Wepdorn, Windrose, Ziegendorn

Inhaltsstoffe: u.a. Fruchtsäuren, Vitamine, Mineralstoffe, Pektine, Carotine, Gerbstoffe, Flavonoide

heimisches Super-Food für dein Immunsystem: die Hagebutte enthält um ein Vielfaches mehr an Vitamin C als die Zitrone

Eigenschaften: u.a. antioxidativ, stärkt die Abwehrkräfte, entzündungshemmend, regt den Stoffwechsel an, schwach abführend, harn- und schweisstreibend

mögliche Anwendungs-Bereiche: bei Erkältungen / Fieber bzw. zur Prophylaxe, zur Anregung von Leber und Nieren, bei Unwohlsein des Magens, zur Haut-Pflege


Ernte: Die Früchte werden ca. von September bis in den Winter hinein geerntet.

  • SAMMEL-TIPP Nr. 1: Je später im Jahr du sammelst, desto weicher sind die Früchte. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass früher gesammelte Hagebutten zum trocknen etwas besser geeignet sind, da sie nicht so leicht matschig werden.
  • SAMMEL-TIPP Nr. 2: Nach dem ersten Frost schmecken die Früchte nicht mehr ganz so herb bzw. säuerlich, weil der Vitamin C Gehalt mit der Zeit sinkt. Dafür sind die Hagebutten wenn du etwas später in der Saison sammelst etwas süßlicher.

VERARBEITUNG

Die Hagebutten entstielen und der Länge nach aufschneiden. Die Kerne entfernen und danach die einzelnen Hälften waschen. Die Früchte anschliessend weiter verarbeiten oder zum TROCKNEN auflegen. Du kannst sie ev. auch im Ofen bei ca. 40° und bei leicht geöffneter Ofentür einige Stunden trocknen lassen.

Kern oder nicht Kern?

Theoretisch können die Früchte auch mit Kern verarbeitet werden. Dann sollte allerdings später fein abgefiltert werden, denn die juckenden Haare möchte man nicht im Tee, Öl etc. wieder finden. TIPP: Aus den gesammelten, gewaschenen, enthaarten Kernen kann ebenfalls ein Tee zubereitet werden.

Die im Inneren der Hagebutte enthaltenen Haare der Kerne können Juckreiz an der (Schleim-)Haut und oder husten auslösen (sind aber nicht giftig). Zieh also beim verarbeiten ev. Handschuhe an wenn du empfindlich bist!

TEE: Nimm hierfür ca. 2 TL getrocknete bzw. ca. die doppelte Menge frischer zerkleinerter Hagebutte und übergieße sie mit ca. 1/4 Liter heißem Wasser. Zugedeckt ca. 10 Min. ziehen lassen, danach abseihen und genießen.

Hagebutten-ÖL zur HAUT-PFLEGE:

Für einen Kalt-Auszug nimm getrocknete Hagebutten, ca. 1/3. Fülle diese in ein mit hochprozentigem Alk. gereinigtes Schraubglas und übergiesse deine Früchte jetzt mit 2/3 hochwertigem Öl z.B. Sonnenblumenöl (die Hagebutten sollen vom Öl bedeckt sein). Bei den Mengen-Angaben gilt das Augenmaß:) Stelle nun das Öl für ca. 4 Wochen an einen sonnengeschützten Ort und schwenke es ab und zu vorsichtig. Danach kannst du dein Hagebutten-Öl abseihen und zur Körperpflege verwenden – z.B. zum eincremen direkt nach dem Waschen (noch auf der feuchten Haut). Dieses wunderbare Öl wirkt u.a. vitalisierend, glättend und zellschützend für deine Haut.

Magst du mehr wissen zur Herstellung und Verarbeitung des Hagebutten-Öls bzw. zu anderen Pflanzen? In meinem Naturkosmetik Onlinekurs lernst du u.a. wie du mit frischen Früchten bzw. Kräutern ebenso Öl-Auszüge herstellen kannst – schnell und intensiv. Außerdem erfährst du dort auch, wie du aus einem Öl-Auszug eine Salbe oder eine Lotion zubereiten kannst. Hol dir gerne mehr Infos dazu!

Hagebutten-OXYMEL:

Hierfür brauchst du ein sauberes Schraubglas (wie schon beim Öl beschrieben). Dort gibst du ca. zur Hälfte Hagebutten rein. Befülle nun die Flasche ungefähr mit 3 Teilen Honig und einem Teil Essig (sprich z.B. 9 Löffel Honig und 3 Löffel Essig). Das Ganze darf dann sonnengeschützt ca. 4 Wochen ruhen und wird danach abgeseiht. Und nun hast du ein super (Anti-)Erkältung-Mittel zur Hand! In diesem Beitrag erfährst du alles Wissenswerte zum Thema Oxymel.

TIPP: Die Früchte können hier A: frisch oder trocken, im Ganzen oder halbiert (sowie gewaschen und entkernt) verwendet werden. Oder B: du nimmst frische Hagebutten, den Honig und den Essig und mixt alles einmal mit dem Stabmixer durch. Nach den 4 Wochen Zieh-Zeit bitte beim abseihen einen Feinfilter (z.B. Kaffeefilter) wegen der Härchen verwenden.

Weitere mögliche Zubereitungen mit der Hagebutte:

Marmelade, Mus oder eine alkoholische Tinktur mit Hagebutten – wie das ganz einfach geht, lernst du in meinem kostenfreien Mini-Kurs.

In dem alten volkstümlichen Kinderlied „Ein Männlein steht im Walde“ von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben aus dem Jahr 1843 wird nicht, wie fälschlicherweise manchmal angenommen, der Fliegenpilz sondern die Hagebutte besungen.

Bild-Quelle: biolib, gesundheitstrends(Punkt)com

Kennst du jemanden, der auch von diesem Artikel profitieren könnte? Dann teile meinen Beitrag! Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code